FANDOM


Navigation: Hauptseite

VorwortBearbeiten

Eine Therapieform die noch etwas im unbekannten Gebiet liegt, ist die so genannte "Schreibtherapie". In dieser Therapie versucht der Patient seine Probleme selbst auf den Tisch zu legen. Diese Art von Therapie kann jedoch nur dann funktionieren, wenn die Wahrnehmung schon durch intensive Therapien (wie der Gesprächstherapie) geschult wurde, um Probleme vorzeitig zu erkennen. Darunter fallen auch Tag tägliche Probleme bis zu größeren Schwierigkeiten die zum Beispiel den Tagesrythmus stören können. Der Patient soll durch das geschriebene selbst darauf Aufmerksam werden und frühzeitig Einlenken können. Natürlich ist es hier ebenfalls empfehlenswert, wenn man diese "Tagebucheinträge" mit einem Psychotherapeut zusammen bespricht.

In diesem Lehrbuch werden wir uns einige Tagebucheinträge genauer ansehen und vor allem die Handlungen der Patienten beobachten. Weiters soll dieses Lehrbuch auch dazu dienen, die Schreibtherapie theoretisch zu besprechen. Denn es liegt viel verborgenes hinter der Schreibtherapie. Verborgenes, wenn es um den Sinn dieser Therapie geht. Denn bei vielen ist diese Praktik noch sehr umstritten, zumindest bei denjenigen, bei denen diese Art der Therapie bekannt ist.


InhaltsverzeichnisBearbeiten

  1. Schreibtherapie / Was ist die Schreibtherapie?